Kontakt
 
 

Ihr Warenkorb ist leer.

Dein Warenkorb

In den Warenkorb: 0
Gesamt: € 0,00

SKITOUREN GUIDE
Der richtige Schuh für deine Tour

Welcher Skitourenschuh passt zu mir?

Skitouren- & Telemarkschuhe bilden die Kraftschnittstelle zwischen deinem Körper und den Skiern. Daher ist es wichtig, sich ausreichend zu informieren, um das für dich stimmige Produkt zu finden. In diesem Skitouren Guide findest du das richtige Maß an Fachwissen zum Thema Skitourengehen, egal ob Einsteiger oder Experte.

Schale und Schaft sind die Hauptbestandteile eines Skitourenschuhs. Sie sind Teil der Außenschale und zugleich Grundlage für Befestigungs- und Verschlusssysteme. Ebenso wichtig ist der Ski/WalkMechanismus, welcher dank eines Hebels mit integrierter Zuglasche, auch mit Handschuhen leicht zu bedienen ist. Auch der thermoverformbare Innenschuh ist unverzichtbar. Aus diesem Grund arbeitet SCARPA mit der Marke Intuition zusammen, welche weltweit für Qualität und Komfort bekannt ist. Last but not least gibt es die Sohle, die Grip und Sicherheit beim Gehen gewährleisten muss - sowohl mit den Skiern auf dem Rucksack als auch beim Bergsteigen mit oder ohne Steigeisen.

DIE RICHTIGE GRÖẞE WÄHLEN

Mondopoint

Alle Skitourenschuhe von SCARPA sind in Mondopoint Größen hergstellt, mit Außnahme des Alien 3.0, welcher dem europäischen Größenmaß folgt. Um die passende Größe zu finden, vergleichst du deine normale Größe ganz einfach mit der Mondopoint Größe in der Größenanleitung.

THERMOVERFORMEN

Nachdem du die passende Größe ausgewählt hast, ist es wichtig, dass du deinen Innenschuh thermoverformen lässt.

Beim Thermoformen passt sich der Innenschuh perfekt an deine Füße an und sorgt für eine lang anhaltende bequeme Passform. Die Fußform ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich, daher gewährleistet ein individuell angepasster Innenschuh eine länger anhaltende Performance. Dabei setzen wir auf die Expertise von Intuition.

Hier findest du eine Liste von allen Bootfittern aus unserem Netzwerk.

RANGE OF MOTION

SCARPA beherrscht die Schnittstelle zwischen Ski- und Gehmodus mit reibungsfreier Bewegung und einstellbarer Vorwärtsneigung im Skimodus. Hervorragende Bewegungsfreiheit, dank der Manschette, wodurch sich der Schuh von der Basis der Schale aus vorwärts oder rückwärts bewegen lässt. Je mehr Neigungswinkel, desto agiler sind die Schuhe beim Aufstieg und bei der Abfahrt.

In unseren Rennskischuhen kann der Bewegungsumfang 70° überschreiten, damit Sportler leicht laufen, klettern und drehen können.

Leistenbreite

Die Breite des Leisten ist ebenfalls eine wichtige Variable. Wir bieten 4 verschiedene Kategorien an.

  • Der schmale Leisten ist am Vorfuß 99 mm breit und eignet sich für Skibergsteiger, die Präzision in Sachen Passform suchen.
  • Der mittlere Leisten variiert in der Breite auf dem Vorfuß von etwa 100 bis 101 mm. Für Menschen, die einen leistungsstarken und bequemen Skischuh suchen.
  • Der breite Leisten eignet sich für Skifahrer, die Komfort beim Touren suchen, auch in Bezug auf die Leistungsdauer. Die Vorfußbreite beträgt 102 mm.

SPRENGUNG und Neigungswinkel

Die Sprengung ist der Winkel zwichen Ferse und Fußballen im Vergleich zum Bootboard, was sich auf die Vor-/Achterbalance des Skifahrers und auf seine anschließende körperliche Reaktion auswirkt. Je größer dieser Winkel, desto angenehmer die Bergabposition.


Beim Neigungswinkel hingegen bezieht man sich auf die Manschette im Vergleich zum Fußbett. In allen Skibergsteigerschuhen von SCARPA kann dieser Winkel nach Bedarf eingestellt werden.

VERschlusssystem

Vier Verschlussschnallen eignen sich am besten für Abfahrten, während die drei Verschlussschnallen für eine höhere Bergaufdynamik sorgen.

In einigen Stilen ist jedoch das BOA Fit System® in den Skischuh integriert, ein patentiertes System, mit dem man die Passform langfristig, fest und milimetergenau einstellen kann, ohne dass es Druckstellen gibt.

Die richtige einstellung

  • Verwende passende und atmungsaktive Socken, keine Baumwollsocken, da diese Feuchtigkeit speichern und den Feuchtigekeitstransport nach außen hindern.
  • Sorge dafür, dass Schnallen und Bindung optimal eingestellt sind.
  • Vor dem Verriegeln der Bindung, sollte der Spalt zwischen dem Schuh und der Bindung frei von Schnee, Eis oder Verunreinigungen sein.
  • Verwende die Schuhe nicht, wenn du in bestimmten Bereichen abnormalen Druck verspürst, deine Füße oder Unterschenkel extrem kalt sind.

Pflege- & Reinigung von Skischuhen

SCARPA Schuhe wurden entwickelt, um den Wartungsaufwand auf ein Minimum zu reduzieren.

Die folgenden Tipps zur Pflege und Reinigung erhöhen die Haltbarkeit deines Skischuhs:

  • Verwende eine sanfte Bürste, um Schmutz zu entfernen und Kratzer in der Schuhoberfläche zu vermeiden.
  • Reinige den Skischuh mit einem nassen Tuch, das in neutralen Reiniger getaucht wird, welcher keine aggressive chemische Substanzen, Alkohol oder Lösungsmittel enthält.
  • Trockne die Innenschuhe langsam und fernab von direkten Wärmequellen, welche ihre Form verändern dem Innenschuh schaden könnten. D.h. nicht auf Heizkörper, in der Nähe von Flammen (Öfen oder Kamine) oder in Heizgeräten (Trockner, Öfen usw.).
  • Verwende keinen Haartrockner, um die Skischuhe zu trocknen.
  • Lasse deine Skischuhe gründlich trocknen, bevor du sie verstaust.
  • Bewahre die Skischuhe an einem kühlen, gut belüfteten, trockenen Ort auf. Wir empfehlen, die Schuhe in der Originalverpackung aufzubewahren.

    Reperatur

    Sollten deine Skischuhe beschädigt sein, versuche sie nicht selbst zu reparieren und fahre niemals mit einem beschädigten Skischuh!

    Im Falle eines Sturzes oder Stiefelschadens empfehlen wir, die Schuhe ausschließlich von einem unserer Händler oder von einem speziellen Fachmann überprüfen und reparieren zu lassen.


    Für weitere Informationen zu Reparaturen empfehlen wir, sich an einen autorisierten SCARPA-Händler zu wenden.

    {CATEGORY}
    {COUNTRY}

    {NAME}

    Mehr entdecken

    {BIO}

    {CATEGORY}
    {COUNTRY}

    {NAME}

    Mehr entdecken

    {POST_TITLE}

    Mehr erfahren
    {BOLD_INTRO_MOBILE}
    {VERTICAL_TITLE_1}
    {BOLD_INTRO}
    {SIDE_INTRO}
    {EXTRA_CONTENT_1}
    {VERTICAL_TITLE_2}
    Quotation_SX {CITAZIONE} Quotation_DX
    {EXTRA_CONTENT_2}